Kiffen, Prügeln, Extremismus

Ich war teilweise anderer Meinung“ – Meint der Blog der Elternarbeit des Gymnasium Grimmens.

Es wird auf HÖCHST seröser Ebene zu verstehen gegeben, was man tun muss, wenn sich das eigene Kind mit dubiosen Freunden einlässt, die beispielsweise extremistisch (sogar in Grimmen) sind, prügeln und man glaubt es kaum: KIFFEN!

Dabei beruft sich der Blog auf die höchstseriöse Internet-News-Seite von T-online.


PS: wir hätten da noch was in Sachen Seriosität

/MAX


2 Antworten auf „Kiffen, Prügeln, Extremismus“


  1. 1 Osthuhl 11. Januar 2012 um 18:25 Uhr

    Die Extremismustheorie ist eine Lüge! Der CDU das Hufeisen queer in den Hintern!

  2. 2 Freund der Herrschaftsfreiheit 11. Januar 2012 um 18:51 Uhr

    Fazit: „Ich will jeden Sex, den ich bekommen kann“

    Der Elternarbeit in Grimmen sei in diesem Sinne etwas Brain-Sex jenseits von T-Online gegönnt.
    Wie wäre es hiermit: http://www.vs-verlag.de/Buch/978-3-531-17998-8/Ordnung--Macht--Extremismus.html
    Da wünscht Mensch dem Hinterland doch eine soziologische Fachbibliothek, aber in Grimmen kann Mensch ja schon froh sein, wenn die öde Stadtbibliothek nicht dicht macht…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.